Das Wort Gottes kommt nach Landau in die Pfarrei Hl. Kreuz

Es ist auf dem Weg: das Kolpingevangeliar des Diözesanverbandes Speyer. Am 200. Geburtstag Adolph Kolpings am 8.12.2013 wurde es in Kaiserslautern auf den Weg durch die Diözese Speyer geschickt. Anlass ist das 150jährige Bestehen des Kolpingwerkes im Diözesanverband Speyer. Das Evangeliar soll die bekannt machen. Bisher sind wir der einzige kirchliche Verband, der eine solche Aktion im Vorfeld eines Jubiläums durchführt.

Ziel der Aktion ist es, dass der Glaube in den Kolpingfamilien wieder neu angestoßen wird, indem sie über die Texte der Hl. Schrift ins Gespräche und auch selbst zu Wort kommen.

Dazu bietet die Pfarrei Hl. Kreuz jeden Freitagabend um 19.30 Uhr einen Bibelabend für alle Interessierten mit Pfarrer Geeck und Schwester Mathildis.

Mentor des Projekts ist Diözesanpräses Pfarrer Andreas König. "Das Evangelium Jesu Christi und der Glaube der Kirche sind die Grundlagen unserer Arbeit", davon ist König überzeugt. Und das Werk Adolph Kolpings sei nichts anderes als gelebtes Evangelium. Passend ermutigend sei auch, dass das Apostolische Schreiben "Evangeli gaudium" von Papst Franziskus inhaltlich eine große Gemeinsamkeit mit Adolph Kolping zeigt: "Die Hinwendung zu Gott und gerade dadurch zu jenen, die arm sind, Not leiden und Hilfe brauchen, sind auch die Anliegen des Kolpingwerkes." Die Erstellung des Evangeliars ist ein leuchtender Mosaikstein, der die Kolpingfamilien auf dem Weg zu einer verbandlichen Erneuerung ermuntert. Dies ist das Ziel der Kolpinger.

Über 50 Kolpingfamilien nehmen an dem geistigen Projekt teil und wollen über das gesamte Kirchenjahr jeweils einen Text des Sonntagevangeliums in das Buch schreiben und ihn mit eigenen Gedanken versehen. Im Sonntagsgottesdienst der Gemeinden wird das Buch dann vorgestellt und an die nächste Kolpingfamilie überreicht.

"52mal wird das geschehen", bei uns in Landau am 25.5.2014 im Gottesdienst um 10:30 Uhr, bis dann am Christkönigsfest 2014 das fertiggestellte Evangeliar Bischof Karl-Heinz Wiesemann im Hohen Dom zu Speyer überreicht werden kann.

Von der Kolpingfamilie Landau wurde das Evangeliar am 18.5.2014 in Hauenstein abgeholt. Es verblieb für eine Woche in Landau und wurde am Sonntag, den 25.5.2014 im Gottesdienst um 10:30 Uhr an die Kolpingfamilie Germersheim weitergereicht.

Gertrud Hun

(Diashow startet automatisch)

evangeliar
IMG_1498
IMG_1508
IMG_1510
IMG_1513
IMG_1527
IMG_1545
IMG_1547
IMG_1548
IMG_1550
IMG_1554
IMG_1565
IMG_1567
IMG_1572
IMG_1574
IMG_1577
IMG_1584
IMG_1596
IMG_1597
IMG_1598
IMG_1608
01/21 
start stop bwd fwd