Renovierung des Außengeländes 2007

Neubau des Spielplatzes und Gestaltung des Außengeländes auf der Kolpinghütte

Am 31. März 2007 ging es endlich los: Nach langem nachdenken, planen, ausmessen, diskutieren und Genehmigungen einholen konnte der Bau eines neuen Spielplatzes auf der Kolpinghütte beginnen. Und es war auch dringend notwendig: Die alten Geräte hatten schon fast 25 Jahre auf dem Buckel und waren marode.

Gleichzeitig sollte auch der Hang unterhalb der Hütte hergerichtet werden, ein Holzgeländer drumherum gebaut und auch der Weg durch den Wald zur Hütte ausgebessert werden.

Eine große Aufgabe, ja alles in allem eine richtige kleine 72h-Stundenaktion.

Durchschnittlich zehn Kolpinger und Freunde halfen an zweiTagen mit, damit das Gelände bis zum Braufest in neuem Glanz erstrahlen konnte. Da wurde ein Trupp in den Wald geschickt, dünne Stämme zu sägen, anzuspitzen und in den Boden zu rammen, da hat unser Bagger fast mehr Sandsteine als Erde bewegt, um den Fallschutz der neuen Spielgeräte auszuheben, da wurde betoniert, 4 LKW Rindenmulch bewegt, 3 LKW Schotter verteilt, gemessen, gedacht, geflucht, gegessen und gelacht.

Doch da die neuen Spielgeräte bisher bestens von unseren jüngsten Gästen angenommen wurden, hat sich der Aufwand gelohnt. Unser Freizeitgelände ist nun um eine neue Attraktion reicher.

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Kolpinghelfern und Freunden bedanken, die unser Team so toll unterstützt haben, bei unseren Küchenfeen um Doris, die uns mit Essen versorgt haben und überhaupt bei allen, die das Projekt ermöglicht haben.

Ein besonderes Dankeschön an unseren Kolpingbruder Dieter Ohmer, der uns finanziell unter die Arme gegriffen hat und an die Firma Gieger aus Albersweiler, die spontan unsere Baustoff- und Baggerwünsche erfüllt und uns LKW etc. zur Verfügung gestellt hat.

Bleibt zu hoffen, dass der neue Spielplatz den Kindern viele Jahre Freude bereiten möge!