Herzlich Willkommen auf der Webseite von der Kolping Familie Landau!

Die Kolpingfamilie Landau wurde unter dem damaligen Namen „Katholischer Gesellenverein“ am 8 März 1925 im Saal der ehemaligen Gastwirtschaft „Kaisergarten“ in Landau gegründet.

Anlass zu dieser Gründung war der Wunsch vieler Handwerksgesellen, die während der damals noch üblichen Wanderjahre zur Berufsfortbildung die Werke Adolf Kolpings kennen lernten und oftmals bei Familien und Vereinen Arbeit, Unterkunft, und Verpflegung gefunden hatten.

1933 wurde der Gesellenverein verboten. Die vom Krieg aber zurückgekehrten Mitglieder gründeten 1947 den Gesellenverein wieder, der dann den Namen "Kolpingfamilie Landau" erhielt.

Nach einigen Zwischenlösungen konnte 1979/80 ein Freizeitgelände bei Ranschbach erworben werden. In den folgenden Jahren wurde dort die "Kolpinghütte" errichtet, die dan im Jahr 1984 feierlich eingeweiht werden konnte. An Sonn- und Feiertagen wird sie ehrenamtlich von der inzwischen auf 180 Mitglieder angewachsene Kolpingfamilie bewirtschaftet.